2009 / 2010 stellte das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen (StMAS) sämtliche Desktop-Arbeitsplätze auf ressourceneffiziente TEO®-Hardware von Christmann um – ein Projekt das zeigt, dass Christmann Aufträge in dieser Größe auch inklusive komplettem Roll-out vor Ort realisieren kann.GebaeudeArbeitsministerium

Die IT-Verantwortlichen des Staatsministeriums hatten sich intensiv nach energiesparenden Mini-PCs umgeschaut und verschiedene Geräte getestet. Auch bei Christmann informierte man sich über energiesparende Mini-PCs und die verschiedenen Möglichkeiten der ressourceneffizienten TEO®-Technologie. Die TEO®s der Firma Christmann informationstechnik + medien erhielten im November 2009 den Zuschlag bei der öffentlichen Ausschreibung des Auftrags.

Ziel war zunächst die Lieferung und Aufstellung von ca. 250 Arbeitsplatz-PCs für das Staatsministerium in München. Nach der Installation und Vor-Ort-Inbetriebnahme durch Christmann-Mitarbeiter wurde im November 2010 eine zweite Ausschreibung von Christmann gewonnen, und es wurden noch einmal ca. 100 Geräte nachgeordert. Hierbei konnte für die zweite Lieferung ein noch effizienterer Chipsatz gewählt werden.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Im Rahmen beider Aufträge tauschten Mitarbeiter von Christmann die gesamten Arbeitsplatz-PCs des Ministeriums gegen Rechner des Typs TEO®-X Pro aus. Bei diesem Modell des TEO® (Thin Economic Office) handelt es sich um einen energieeffizienten High-Performance PC für den professionellen Bereich. Die Geräte wurden speziell für das Ministerium konfiguriert und teilweise auch auf Wunsch mit Sonder-Features wie entnehmbaren Festplatten anstelle des CD-Einschubs ausgerüstet. Während alle Geräte in der Standardfarbe schwarz geliefert wurden, wurde als Sonderwunsch auch exklusiv ein TEO® in weinrot gefertigt.

Der Austausch der Geräte entspricht dem, was bei Christmann minmalinvasives Konzept genannt wird: Hierbei werden Schritt für Schritt die existierenden Geräte mit hohem Energieverbrauch gegen sehr energieeffiziente Geräte ersetzt. Dabei ist es nicht notwendig, die Logik des Netzwerks grundlegend zu ändern. Das existierende Netzwerkkonzept bleibt bestehen, was einerseits größere Unterbrechungen im Betrieb vermeidet, und andererseits keine Umstellungen in der gewohnten Arbeitsweise erfordert, da von den Mitarbeitern keine neue Netzwerklogik erlernt werden muss, was für einen reibungslosen Übergang sorgt.

Die neuen Rechner kommen in sämtlichen Büros als Arbeitsgeräte zum Einsatz und sind über das interne Netzwerk miteinander verbunden.

Insgesamt sind die Mitarbeiter des Ministeriums mit der Christmann-Technologie äußerst zufrieden; die Geräte sind sehr leise, verbrauchen messbar weniger Strom als die Vorgänger-PCs, die Bedienung ist durch die Platzierung auf der Tischplatte einfacher und Transport und Lagerung sind durch die kompakte Bauweise ebenfalls erleichtert.

TEO-WandDie durch den Einsatz von TEO®-Geräten insgesamt eingesparte Energie beträgt nach Schätzungen der Netzverantwortlichen des Ministeriums im Durchschnitt jährlich ca. 36.200 KWh!

Das Bayerische Sozialministerium wird auch als „Zukunftsministerium“ bezeichnet – und mit IT-Infrastruktur von Christmann ist die Behörde auch bestens für die Zukunft gerüstet.

Link:http://www.stmas.bayern.de/

2016 © christmann informationstechnik + medien GmbH & Co. KG